Year 2019, Volume 17, Issue , Pages 223 - 238 2019-05-15

Lydia Hinterlandında Skylla Ne Arıyor? Philadelphia ve Smyrna’nın Bir Homonoia Sikkesi Üzerine
What does Scylla do in the hinterland of Lydia? On a homonoia coin of Philadelphia and Smyrna
Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna

Katharina Martin [1]

40 46

So far unknown a coin type from Lydian Philadelphia illustrates Scylla on its reverse and alludes to the city’s concord (Homonoia) with Smyrna. In the Greek east Scylla is rarely depicted on coins, never at all there is an operating figure, attacking aggressively two sailors as illustrated on the new coin in question. Thus as coin type Scylla is not just a decorative element, but we are confronted with a narrative scene from Homeric Odyssey. Typologically the motif is known from a sculpture in the Hadrianic villa near Tivoli. On the Philadelphian coin the scene seems to refer to Homer as representative for Smyrna.

Ein bislang unbekannter Münztyp aus Philadelpheia in Lydien zeigt auf der Rückseite die Darstellung von Skylla und weist zugleich auf die Eintracht (Homonoia) mit Smyrna hin. Skylla ist auf Münzen im griechischen Osten selten, singulär in der Münzikonografie ist die Darstellung einer Skylla, die aktiv und aggressiv auftritt und zwei Seeleute angreift. D. h. hier ist kein dekoratives Schmuckelement dargestellt, sondern ein konkreter Moment aus dem Mythos, aus der Odyssee, wird im Bild umgesetzt. Typologisch entspricht das szenische Motiv der Skyllaskulptur aus der Villa Hadriana bei Tivoli. Im Rahmen der Homonoiaserie scheint das Bild auf Homer zu weisen und dient damit als Stellvertreter für die Stadt Smyrna.

  • A. Alföldi – E. Alföldi-Rosenbaum, Die Kontorniat-Medaillons (AMuGS 6) Teil 1, Berlin 1976.
  • A. Alföldi – E. Alföldi-Rosenbaum, Die Kontorniat-Medaillons (AMuGS 6) Teil 2, Berlin 1990.
  • B. Andreae, Archäologische Funde und Grabungen im Bereich der Soprintendenzen von Rom 1949-1956/57, AA 1957, 110-358.
  • B. Andreae, Die römischen Repliken der mythologischen Skulpturengruppen von Sperlonga, in: AntPl XIV, 1974, 61-108, bes. 81-87 (Die Skyllagruppe).
  • B. Andreae, Odysseus. Archäologie des europäischen Menschenbildes, Frankfurt 1982.
  • B. Andreae, Laokoon und die Gründung Roms (Kulturgeschichte der antiken Welt 39), Mainz 1988.
  • B. Andreae, Laokoon und die Gründung Roms (Kulturgeschichte der antiken Welt 39), Mainz 1988.
  • B. Andreae, Odysseus. Mythos und Erinnerung. Ausstellung im Haus der Kunst, 1. Oktober 1999 bis 9. Januar 2000, Mainz 1999.
  • B. Andreae – B. Conticello, Skylla und Charybdis. Zur Skylla-Gruppe von Sperlonga (Abhandlungen der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Klasse / Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz), Stuttgart 1987.
  • A. Baldwin Brett, Catalogue of Greek Coins, Boston 1955.
  • T. Bendschus – S. Feuser, Bilder und Vorstellungen römischer Hafenanlagen. Gattungsübergreifende Dokumentation und kontextualisierte Analyse römischer Hafenanlagen (abgeschlossen 2014), Onlinekatalog abrufbar unter https://arachne.uni-koeln.de/drupal/?q=de_DE/node/ 370.
  • A. Berger, Untersuchungen zu den Patria Konstantinupoleos (Poikila Byzantina 8), Bonn 1988.
  • O. Bingöl, Das Skyllakapitell von Magnesia am Mäander, in: H. Fronning u. a. (Hrsg.), Kotinos. Festschrift für Erika Simon, Mainz 1992, 418-423.
  • K. A. Esdaile, An Essay towards the Classification of Homeric Coin Types, JHS 32, 1912, 298-325.
  • W. R. Fischer-Bossert, Coins, Artists and Tyrants. Syracuse in the Time of the Peloponnesian War (Numismatic Studies 33), New York 2017.
  • P. R. Franke, Zu den Homomoia-Münzen Kleinasiens, in: E. Olshausen (Hrsg.), Stuttgarter Kolloquium zur historischen Geographie des Altertums 1, Bonn 1987, 81-102.
  • P. R. Franke – M. K. Nollé, Die Homonoia-Münzen Kleinasiens und der thrakischen Randgebiete (Saarbrücker Studien zur Alten Geschichte und Archäologie 10), Saarbrücken 1997.
  • H. v. Fritze, Die Elektronprägung von Kyzikos. Eine chronologische Studie, Nomisma 7, 1912, 1-38.
  • M. Govers Hopman, Scylla: Myth, Metaphor, Paradox, Cambridge 2012.
  • R. E. Harder, DNP XI, 2001, 641, s. v. Skylla.
  • B. Hebert, Schriftquellen zur hellenistischen Kunst. Plastik, Malerei und Kunsthandwerk der Griechen vom vierten bis zum zweiten Jahrhundert (Grazer Beiträge Suppl. 4), Horn-Graz 1989.
  • C. Heyman, Homer on Coins from Smyrna, in: S. Scheers (Hrsg.), Studia Paulo Naster oblata (Numismatica Antica, Orientalia Lovaniensia analecta 12), Leiden 1982, 161-174.
  • O. D. Hoover, Handbook of Coins of Sicily (including Lipara). Civic, Royal, Siculo-Punic, and Romano-Sicilian Issues. Sixth to First Centuries, Lancaster u. a. 2012.
  • O. D. Hoover, Handbook of Coins of Italy and Magna Graecia. Sixth to First Centuries BC, Lancaster u. a. 2018.
  • F. Imhoof-Blumer – O. Keller, Tier- und Pflanzenbilder auf Münzen und Gemmen des klassischen Altertums, Leipzig 1889.
  • M.-O. Jentel, LIMC VIII, 1997, 1137-1145, s. v. Skylla 1.
  • D. O. A. Klose, Homer - ΟΜΗΡΟΣ, SchwMüBl 133, 1984, 1-3.
  • D. O. A. Klose, Die Münzprägung von Smyrna in der römischen Kaiserzeit (AMuGS 10), Berlin 1987.
  • D. Magie, Roman Rule in Asia Minor to the End of the Third Century after Christ, Princeton 1950.
  • K. Martin, Demos. Boule. Gerousia. Personifikationen städtischer Institutionen auf kaiserzeitlichen Münzen aus Kleinasien (EUROS 3), Bonn 2013.
  • J. G. Milne, Silver Drachma of Smyrna, NumChron Ser. 5,1, 1921, 143-144.
  • J. G. Milne, The Autonomous Coinage of Smyrna (Section II), NumChron Ser. 5,7, 1927, 1-107.
  • J. G. Milne, The Autonomous Coinage of Smyrna (Section III), NumChron Ser. 5,8, 1928, 131-171.
  • F. P. Mittag, Alte Köpfe in neuen Händen. Urheber und Funktion der Kontorniaten (Antiquitas Reihe 3, 38), Bonn 1999.
  • Ph. Mottet, Eine unedierte Homonoia-Prägung von Philadelpheia in Lydien aus der Zeit Gordians III., SchwMüBl 50/52, 2000-2002, 25-26.
  • J. Nollé, Beiträge zur kleinasiatischen Münzkunde und Geschichte 1. Homonoia zwischen Philadelpheia und Ephesos, Gephyra 2, 2005 (2006), 73-83.
  • J. Nollé, Dichter, Flussgott. Wie ein kleine Stadt Anspruch auf Homer erhebt, Archäologie weltweit 1, 2013, 34-35.
  • J. Nollé, Okeanos auf Münzen. Überlegungen zu den Hintergründen eines seltenen Münzbildes, in: M. Fuchs (Hrsg.), Ahoros. Gedenkschrift für Hugo Meyer, Wien 2018, 183-216.
  • J. Nollé – M. K. Nollé, Vom feinen Spiel städtischer Diplomatie. Zu Zeremoniell und Sinn kaiserzeitlicher Homonoia-Feste, ZPE 102, 1994, 241-261.
  • M. J. Price – B. L. Trell, Coins and their Cities. Architecture on the Coins of Greece, Rome, and Palestine, London 1977.
  • B. S. Ridgway, The Sperlonga Sculptures. The Current State of Research, in: N. T. de Grummond – B. S. Ridgway (Hrsg.), From Pergamon to Sperlonga. Sculpture and Context (Hellenistic Culture and Society 34), Berkeley u. a. 2000, 78-91.
  • G. Schmitz, Eine weibliche Statuette im Museum von Afyon, AMS 8, 1992, 117-123.
  • F. Stilp, Scylla l’ambivalente, RA 51,1, 2011, 3-26.
  • K. Tuchelt, Skylla. Zu einem neugefundenen Tonmodell aus Didyma, IstMitt 17, 1967, 173-194.
  • O. Waser, Skylla und Charybdis in der Literatur und Kunst der Griechen und Römer. Mythologisch-archäologische Monographie, Phil. Diss. Zürich 1894.
  • U. Westermark, The Coinage of Akragas, c. 510-406 BC I-II, Uppsala 2018.
  • D. S. Whybrew, Die Helmdekoration mythologischer Gestalten auf den Münzen der griechischen Poleis Italiens und Siziliens. Überlegungen zu Motivik und semantischem Gehalt, unpubl. Masterarbeit Münster 2015.
  • B. Woytek, MAG PIVS IMP ITER. Die Datierung der sizilischen Münzprägung des Sextus Pompeius, JNG 45, 1995, 79-94.
Primary Language de
Subjects Social
Journal Section Articles
Authors

Author: Katharina Martin
Institution: Universität Düsseldorf
Country: Germany


Bibtex @research article { gephyra545586, journal = {GEPHYRA}, issn = {1309-3924}, eissn = {2651-5059}, address = {Nalan Eda AKYÜREK ŞAHİN}, year = {2019}, volume = {17}, pages = {223 - 238}, doi = {}, title = {Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna}, key = {cite}, author = {Martin, Katharina} }
APA Martin, K . (2019). Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna. GEPHYRA, 17 (), 223-238. Retrieved from http://dergipark.org.tr/gephyra/issue/42706/545586
MLA Martin, K . "Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna". GEPHYRA 17 (2019): 223-238 <http://dergipark.org.tr/gephyra/issue/42706/545586>
Chicago Martin, K . "Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna". GEPHYRA 17 (2019): 223-238
RIS TY - JOUR T1 - Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna AU - Katharina Martin Y1 - 2019 PY - 2019 N1 - DO - T2 - GEPHYRA JF - Journal JO - JOR SP - 223 EP - 238 VL - 17 IS - SN - 1309-3924-2651-5059 M3 - UR - Y2 - 2019 ER -
EndNote %0 GEPHYRA Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna %A Katharina Martin %T Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna %D 2019 %J GEPHYRA %P 1309-3924-2651-5059 %V 17 %N %R %U
ISNAD Martin, Katharina . "Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna". GEPHYRA 17 / (May 2019): 223-238.